Info zur Wiedereröffnung

Nachdem uns Anfang Juni ein Schaden im Bereich des Abflusses einen Strich durch die Rechnung zur geplanten Öffnung Anfang Juni gemacht hat , haben uns nach denknapp 14 – tägigen Reparatur – u. Abdichtungsarbeiten weitere Probleme ereilt .

 

Die Heizungsanlage incl. der Umwälzanlage war nach dem Sommer 2019 aufgrund der Corona – Pandemie für knapp 19 Monate außer Betrieb . Während der Inbetriebnahme sind in den letzten 2 Wochen mehrere Schäden an Pumpen , Rohren u. Dichtungen aufgetreten , die weitere Verzögerungen nach sich gezogen haben . 

 

Mittlerweile sind alle Arbeiten erledigt und bis Stand heute Morgen keine weiteren Schäden aufgetreten . Jetzt geht es weiter in Richtung Wasserqualität ( ohnefunktionierende Umwälzung nicht möglich ) . Es werden Wasserproben genommen und in einem externen Labor analysiert incl. einer zwingend notwendigen Überprüfung der Legionellen . Danach erfolgt im Idealfall die Freigabe durch das Gesundheitsamt , mit der wir dann öffnen können . Nach jetzigem Stand gehen wir von einer Öffnung in einem Bereich von 8. – 10. Juli aus .

Wir bitten Euch weiter um Geduld und freuen uns genauso wie Ihr auf eine Sommersaison im Freibad Henkhausen .

 

Bleibt gesund u. beachtet bitte weiterhin die Regeln !

Hohenlimburg , 25.06.2021

Der Vorstand

Stand: Juni 2021

Beckenschäden
Absperrhahn defekt, aufgefallen nachdem das Becken bereits halb gefüllt war
Laufweg an dem Kiosk morsch

Information für unsere Mitglieder

Liebe Vereinsmitglieder ,

seit mehr als einem Jahr hat uns die Corona – Pandemie im Griff , viel Menschen erkranken , immer mehr Menschen auch aus unserem persönlichen Umfeld und auch aus unserer Familie . Unser gewohntes Leben und unser Alltag ist mittlerweile weit weg . Die Dinge , die vor der Pandemie ganz normal waren , sind aktuell nicht mehr möglich .

 

Die normalen  zwanglosen Begegnungen , die Unterhaltungen und natürlich das regelmäßige Schwimmen in unserem schönen Freibad Henkhausen fehlt uns Allen schon viel zu lange . Schon im letzten Jahr hat uns das Ausmaß und die Entwicklung der Einschränkungen durch das Corona -Virus überrascht . Das hohe Risiko , das Ihr Euch im Rahmen eines Besuchs in Henkhausen mit diesem bösartigen u. tödlichen Virus infiziert , hat uns als Vorstand im letzten Jahr dazu bewogen , das Freibad im Jahr 2020 nicht zu eröffnen . Im Nachhinein war es aus unserer Sicht die richtige Entscheidung .

 

Aktuell sind wir optimistisch , das wir durch den mittlerweile schnellen Impffortschritt bald in der Lage sein werden , die einschneidenden Maßnahmen zumindest teilweise aufheben zu können . Wir als Vorstand würden uns freuen , bald wieder an einem sonnigen Tag im Freibad zu sitzen und den Tag mit Euch zu verbringen . Die Vorbereitungen dazu sind auf einem guten Weg .

 

Unser Dank geht natürlich an Euch , unsere Vereinsmitglieder , die uns auch in dieser schweren und komplizierten Zeit die Treue gehalten habt . Für uns als Verein mit einer vereinseigenen Sport – u. Freizeitanlage ist es besonders schwer , die finanziellen Lasten auch in der Zeit zu tragen , in der wir keine Einnahmen generieren können . Auch unsere beiden Großveranstaltungen , das Wasserball – u. das Beachvolleyball – Turnier werden , wenn überhaupt , in diesem Jahr nur in einem ganz anderen Rahmen stattfinden können . Deswegen ist es umso wichtiger für uns als Verein , das Ihr mit Eurem Mitgliedsbeitrag mithelft , den Verein in dieser Zeit zu unterstützen u. Verantwortung übernehmt , das der Verein und unser Freibad auch zukünftig existieren kann .

 

Wir , der Vorstand des Hohenlimburger Schwimmvereins freuen uns auf eine baldige Rückkehr in ein normales und geselliges Vereinsleben !

Schwimmbetrieb im Hallenbad

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

aufgrund der steigenden Infektionszahlen in Hagen hat sich der Vorstand dazu entschlossen, den Trainingsbetrieb, das Lehrschwimmen sowie das Seniorenschwimmen weiter auszusetzen.

Wann wir den Schwimmbetrieb wieder aufnehmen können ist aktuell leider nicht abzusehen.

Wir bitten um euer Verständnis.

Sobald es neue Informationen gibt, werden wir sie euch hier mitteilen.

Bleibt alle gesund!

Euer Vorstand

Pressemitteilung WP 20.05.2020

Das Becken bleibt leer

Das Freibad Henkhausen öffnet diesen Sommer nicht. Die Sorge vor Corona-Infektionen ist zu groß und die Auflagen sind hoch

lDas leere Schwimmbecken in Henkhausen .                                             <b>Kro</b>

LDas leere Schwimmbecken in Henkhausen .  Kro

Marcel Krombusch

Hohenlimburg Das Freibad in Henkhausen bleibt diesen Sommer geschlossen. Wie der Vorstand des Hohenlimburger Schwimmvereins nun mitteilt, reiche das Personal nicht aus, um die Corona-Schutzvorgaben der Landesregierung, der Stadt Hagen und die Regeln aus dem Pandemieplan der deutschen Bädergesellschaft umzusetzen.

„Es tut uns besonders leid für die vielen Vereine, Familien und Kinder“, sagt Karsten Menzel, Vorsitzender der Schwimmvereins. „Viele verbringen diesen Sommer zuhause und da wäre es natürlich schön gewesen, wenn sie mal ins Freibad Henkhausen hätten gehen können.“Deutlich weniger Gäste möglich

Während vergangene Woche die ersten Freibäder in NRW öffneten, suchte der Vorstand noch nach möglichen Optionen, wie eine Öffnung in Henkhausen aussehen könnte. Bei vorgegebenen zehn Quadratmetern pro Badegast auf der Liegewiese hätten diese Saison nur maximal 150 bis 200 Personen gleichzeitig im Bad sein können. Zum Vergleich: In früheren Sommern waren es teils mehr als 1000 Badegäste pro Tag. „Dazu kommen Fragen der Organisation“, verweist Menzel auf die hohen Vorgaben der Corona-Schutzverordnung, die gerade ein ehrenamtlich geführtes Bad wie Henkhausen nur mit enormen Aufwand umsetzen könnte.

Ein Beispiel: Die Anmeldung und Erfassung der Gäste, die durch wenige ehrenamtliche Helfer vor Ort gestemmt werden müsse – und das fast rund um die Uhr, von den Frühschwimmern am Morgen bis zum Training der Sportvereine am frühen Abend. „Viele unserer älteren Helfer müssten sich den ganzen Tag im Bad aufhalten, zählen aber zur Risikogruppe“, sagt Menzel. „Das können wir nicht verantworten.“

Dass sich Gäste oder Helfer im Bad mit dem Corona-Virus infizieren – für Menzel das schlimmste Szenario, dass es für den Schwimmverein geben könnte. „Wir als Vereinsvorstand tragen die Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitarbeiter, der Vereinsmitglieder und der Badegäste.“

Die Devise laute: Abwarten und auf Nummer sicher gehen. So wird der Verein die kommenden Sommermonate nutzen, um die Anlage in Henkhausen zu sanieren – Hecke schneiden, Bachlauf reinigen, das Becken ausbessern.Ausbesserungen im Freibad

Für den Hohenlimburger Schwimmverein ist jede Sommer-Saison aufs Neue eine Herausforderung, immer wieder stand der Betrieb auf der Kippe. Überwiegt nun die Freude, dass dieser Sommer ruhiger wird? „Nein“, sagt Karsten Menzel. „Natürlich bedeuten die vier Monate im Sommer für uns sehr viel Stress, aber den hätten wir uns auch dieses Jahr gerne angetan.“ Immerhin: Rein wirtschaftlich drohe dem Verein durch den Ausfall der Saison kein langfristiger Schaden, denn auch die laufenden Kosten seien nun geringer.

So blickt Karsten Menzel auch zuversichtlich auf die Saison 2021, die – Stand jetzt – nicht gefährdet sei und worauf sich Mitglieder schon jetzt vorbereiten, indem sie die Anlage auf Vordermann bringen.

„Es ist für uns immer schön zu sehen, wenn das Freibad voll ist und die Leute in Henkhausen Spaß haben“, sagt er. „Aber in diesem Jahr würde es keinen Spaß machen.“

JHV & Schwimmbetrieb ausgesetzt!

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der aktuellen Corona-Virus Situation wird der komplette Trainingsbetrieb, das Lehrschwimmen inklusive Seniorenschwimmen bis auf weiteres ausgesetzt. Sobald sich die Situation ändert werden wir euch rechtzeitig informieren.

Ebenfalls findet die geplante Jahreshauptversammlung am 26. März 2020 nicht statt. Diese wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Vorstand wird rechtzeitig einen neuen Termin bekannt geben.

Bleibt alle gesund!

Der Vorstand