Grosse Mannschaft in Attendorn

Ein Erlebnisreiches, aber auch sportlich erfolgreiches Wochenende, verbrachten 21 Hohenlimburger Kinder und Jugendliche und 5 Erwachsene, beim 44.Frühlingsschwimmfest des SCSW Attendorn.

Mit Johann Chmiel, Raffaella Granato, Lara Großmann, Sarah Schaum, Pauline Bätge (konnte leider wegen einer Verletzung nicht mit schwimmen), Ylenia Vecchi (alle Jahrgang 2009), Leonie Hantel, Lea Muche und Samuel Schröder (alle Jg.2008) waren auch sehr viele junge Hohenlimburger mitgefahren und wurden neben den Übungsleitern auch von mitgereisten Eltern betreut. Welche sich auch hervorragend um die organisatorischen Aufgaben rund um das Frühlingsschwimmfest kümmerten. Für einige Kinder war es der 1.Wettkampf überhaupt. Die gezeigten Leistungen konnten sich sehen lassen. So ging Johann Chmiel 5x an den Start und überzeugte durch seine gute Schwimmtechnik. Lara Großmann gewann über 100m Freistil und wurde über die halbe Distanz undankbare Vierte. Sarah Schaum schwamm über 50m Brust und Freistil und belegte in ihrer Altersklasse den 2. und 3. Platz.

Insgesamt ist bei dem Wettkampf in Attendorn Vielseitigkeit gefragt. Denn am Ende winken für die Besten Drei je Altersklasse, ein Mehrkampfpokal, bei dem die 6 besten Punktleistungen addiert werden. Dementsprechend umfangreich waren auch die Starts der etwas älteren Hohenlimburger. Sebastian Schröder (Jg.05) schwamm 9x, davon 3x auf das Siegertreppchen und 6x auf Platz 2. Dabei konnte er über 100m Freistil seine Bestzeit um 11 Sekunden auf 1:25,99 Minuten und 100m Schmetterling um 9 Sekunden auf 1:43,72 Minuten besonders deutlich steigern.

Trotz Einsatz als Übungsleiter und Kampfrichter, ging auch Naomi Dorn (Jg.00) an den Start. Dabei schwamm sie über 100m Brust (1:25,63) und 50m Freistil (31,91 Sekunden) jeweils auf den 1.Platz und schaffte damit auch gleichzeitig schon die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften im Sommer. Ihr Bruder Sirke (Jg.03) hatte mit 1100 Wettkampfmetern mit das umfangreiste Programm zu absolvieren. Schaffte bei 9 Starts Fünf Mal den 1.Platz und auch 5 neue Bestzeiten. Deutlich (9 Sekunden) gelang es Sirke sich über 200m Brust auf 3:08,97 Minuten zu verbessern.

Besonders gelohnt hat sich das Training der letzten Wochen für Sina Druschel (Jg.05). Sie ging 8x an den Start und schaffte jedes Mal eine neue persönliche Bestzeit. Ebenfalls gut in Form präsentierte sich Daniel Ugrenev (Jg.03). Über 200m Freistil verbesserte er sich um 12 Sekunden und schwamm in 2:58,07 Minuten auf den Platz 3.

In der Mehrkampfwertung mischte der Hohenlimburger Nachwuchs fleißig mit und konnte 6 Pokale mit an die Lenne bringen.

Im Jahrgang 2009 der Jungs holte sich Johann Chmiel den goldenen Pokal, bei den Mädchen sicherte sich Sarah Schaum den silbernen Pokal.

Im Jahrgang 2006 gab es für Möritz Kröner ebenfalls den Pokal für den 2.Platz und Lena Schaum bekam den Pokal für den 3.Platz.

Jeweils den silbernen Pokal bekamen Sebastian Schröder (Jg.2005) und Sirke Dorn (Jg.2003) für ihre Vielseitigkeit überreicht.

Neben der sehr angenehmen Wettkampfatmosphäre, ist der Wettkampf in Attendorn auch durch das Übernachten im Vereinshaus des SCSW Attendorn und dem gemeinsamen Pizza-Essen für den HSV etwas besonderes.  Die logistischen Herausforderungen beim Transport der Teilnehmer, Schlafsäcke und Luftmatratzen wurde dank der tollen Unterstützung der mitgereisten Eltern erfolgreich gemeistert. Alle Altersklassen spielten zusammen, die Kinder und Jugendlichen lernten sich Gruppen übergreifend kennen und verbrachten einfach ein erlebnisreiches und in Erinnerung bleibendes Wochenende.